Mitteleuropa - Osteuropa

Oldenburger Beiträge zur Kultur und Geschichte Ostmitteleuropas

Herausgegeben von Michael Garleff, Hans Henning Hahn und Matthias Weber (ab Bd. 7) für das Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (Oldenburg) und das Institut für Geschichte der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Band 1 Hans Henning Hahn - Jens Stüben (Hrsg.): Jüdische Autoren Ostmitteleuropas im 20. Jahrhundert. 2000. 2., überarbeitete Auflage 2002
Band 2 Matthias Weber (Hrsg.): Deutschlands Osten - Polens Westen. Vergleichende Studien zur geschichtlichen Landeskunde. 2001.
Band 3 Berit Pleitner: Die "vernünftige Nation". Zur Funktion von Stereotypen über Polen und Franzosen im Deutschen nationalen Diskurs 1850 bis 1871. 2001.
Band 4 Kurt Dröge (Hrsg.): Alltagskulturen in Grenzräumen. 2002.
Band 5 Hans Henning Hahn (Hrsg.), unter Mitarbeit von Stephan Scholz: Stereotyp, Identität und Geschichte. Die Funktion von Stereotypen in gesellschaftlichen Diskursen. 2002
Band 6 Rüdiger Ritter: Musik für die Nation. Der Komponisten Stanisław Moniuszko (1819-1872) in der polnischen Nationalbewegung des 19. Jahrhunderts. 2005
Band 7 Martin David Brown: Dealing with Democrats. The British Foreign Office and the Czekoslovak Émigrés in Great Britain, 1939 to 1945. 2006
Band 8 Beate Störtkuhl (Hrsg.): Architekturgeschichte als kulturelles Erbe – Aspekte der Baudenkmalpflege in Ostmitteleuropa. 2006
Band 9 Hans Henning Hahn/ Elena Mannová (Hrsg.): Nationale Wahrnehmungen und ihre Stereotypisierung. Beiträge zur Historischen Stereotypenforschung. 2007
Band 10 Gun-Britt Kohler / Rainer Grübel / Hans Henning Hahn (Hg.): Habsburg und die Slavia. 2008